Montag, 20. März 2017

Chateau-Linsen-Eintopf

Für Eintopf gibt es meiner Meinung nach keine besseren Linsen als Chateau-Linsen, deshalb habe ich diese gerne auf Vorrat zu Hause. Was wiedermal gut war, denn es galt etwas Gemüse zu verwerten und was ist da besser als ein Eintopf. Obwohl diese Linsen bereits einen sehr würzigen Geschmack haben, habe ich noch allerlei orientalische Gewürze mitgekocht um dem Eintopf einen etwas feineren Geschmack zu geben.



Zutaten


  • 250 g Chateaulinsen
  • 1-2 EL Kokosöl
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL schwarze Senfsamen
  • 1 TL Koriandersamen, im Mörser etwas zerstoßen
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL süßes Currypulver
  • 1 TL Chilipaste
  • 250 g Creme Champignons
  • 2 Süßkartoffeln
  •  750 ml Wasser
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 gehäuftler TL Gemüsebrühe
  • 2 TL Salz






Zubereitung


Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden, Ingwer und Knoblauch schälen und fein schneiden. Champignons putzen und in mundgerechte Stück schneiden. Süßkartoffel schälen und in Würfel schneiden. Linsen waschen und abtropfen lassen.

Kokosöl in einen Topf schmelzen und darin die Senfsamen zum Poppen bringen, dann die anderen Gewürze (außer Salz) zugeben, sowie die Currypaste und den Ingwer. Knoblauch und Frühlingszwiebel zugeben und dann die Champignons. Alles etwas schmoren lassen und dann die Süßkartoffel-Würfel einrühren. Dann das Wasser, die geschälten Tomaten (diese mir einem Kochlöffel etwas zerdrücken) und die Linsen in den Topf geben. Den Eintopf dann etwa 20 min. im abgedeckten Topf köcheln. Wenn die Linsen gar sind, alles mit Salz abschmecken und den Eintopf servieren.







Kommentare:

  1. Sind Chateau Linsen einfach braune Linsen, oder eine spezielle Sorte? Wenn ja, dann kenne ich diese noch gar nicht;)
    Der Linseneintopf sieht jedenfalls sehr lecker aus, ich liebe ja solche Eintöpfe, yum yum!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, nein Chateau Linsen sind besonders fein schmeckende braune Linsen. Gibt's im Bioladen zu kaufen. Aber ich denke der Eintopf geht auch mit gewöhnlichen braunen Linsen.
      Bin auch ein Fan vom solchen Eintöpfen :-)

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen
  2. Ich bin genau zu rechten Zeit auf das Rezept gestoßen. Gerade im Herbst liebe ich warme Eintöpfe, dann koche ich meistens gleich eine große Portion, um länger etwas davon zu haben.
    Überhaupt liefern Linsen so wertvolle Nährstoffe, wie z.B. Zink und gerade das fehlt mir. Ich nehme seit ein paar Wochen Zink-Kapseln von www.vitaminexpress.org/de/zink ein, aber will meine Ernährung auch dementsprechend anpassen.
    Danke für das Rezept! Liebe Grüße,
    Judith

    AntwortenLöschen