Donnerstag, 26. März 2015

Saftige Grünkernlaibchen

Da ich derzeit nicht so oft zum Kochen komme, mache ich ganz gerne diverse Laibchen. Ich mache immer eine größere Menge und forme nur aus einem Teil gleich Laibchen. Der Rest kommt einfach in den Kühlschrank. Die Masse hält sich in der Regel ein paar Tage.
Diesmal ist meine Wahl auf Grünkern gefallen. Da ich im Bioladen jedoch immer nur über Buchenholz gedarrten Dinkelschrot gesehen habe, und der mir viel zu rauchig schmeckt, habe ich auf die ganzen Körner zurückgegriffen (Die schmecken für mich nicht speckig.). Mit Dinkelschrot wäre es sicher einfacher.


 

Zutaten

  • 250 g Grünkern
  • 1 EL Suppenwürze
  • 250 g Cremechampignons (braune Champignons)
  • 1 große Stange Lauch/Porree
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Harissa
  • 1 EL getrockneter Rosmarin
  • 2-3 Stück getrocknete Tomaten
  • 250 g Karotten
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Cumin/Kreuzkümmel - gemahlen oder gemörsert
  • ca. 5 EL Speisestärke
  • Kräutersalz und Pfeffer
  • Rapsöl


 

Zubereitung


Wer wie ich ganzen Grünkern verwendet, sollte die Körner über Nacht oder zumindest einige Stunden in Wasser einweichen und dann mit dem Einweichwasser (ich habe noch Suppenwürze zugegeben) ca. 15-20 kochen. Anschließend habe ich die aufgeweichten Körner (ohne Wasser) in den Mixer geworfen und habe sie zumindest teilpüriert - so entsteht eine richtig klebrige Masse, die eine super Basis für die Laibchen bildet.


So nun aber zum Gemüse:
Champignons putzen (nicht waschen!) und in kleine Stück schneiden. Lauch längs halbieren und gut auswaschen und in kleine Ringe schneiden. Knoblauch und getrocknete Tomaten fein schneiden. Karotten reiben.

Öl in einer Pfanne erwärmen, Knoblauch, Harissa, Champignons und Lauch zugeben, das Ganze salzen und pfeffern, mit Rosmarin würzen und ca. 10 min dünsten. Gegen Ende hin die getrockneten Tomaten einrühren.
In der Zwischenzeit die geriebenen Karotten mit dem Zitronensaft und dem Cumin vermischen.

Die Grünkernmasse mit der etwas abgekühlten Champignonmasse und den Karotten mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Speisestärke zu einer gut formbaren Masse verkneten. Daraus dann Laibchen in der gewünschten Größe formen.

In einer Pfanne Öl erwärmen und die Laibchen bei mittelhoher Stufe auf beiden Seiten knusprig braten.


Da die Grünkernlaibchen schon sehr saftig sind, braucht es für mich keinen Dip mehr dazu.
Ich habe sie einfach mit Jungspinat-Salat und Tomaten genossen.

Kommentare:

  1. Mhm sehr lecker..:Ich liebe momentan solche Laibchen in allen Variationen, so lecker und passt zu allen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Danke! Ja, die sind einfach super variabel - ich liebe das auch!

      lg Irene

      Löschen
  2. Oooow jetzt habe ich richtig Hunger bekommen ;)
    Wunderschöne Fotos, richtig knackig frisch und gesund :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Danke dir!!! Freu mich immer, wenn ich so tolles Feedback bekomme!

      lg Irene

      Löschen