Dienstag, 31. März 2015

Karotten-Süßkartoffel-Auflauf mit veganem "Hirtenkäse"

Bei meinem letzten Einkauf im Bioladen ist mir der Nagel VegiBelle Pur in die Hände gefallen. Ein Produkt auf der Basis von fermentierten Soja, das laut Angaben wie Feta verwendet werden kann. Da ich ohnehin mal ein Rezept mit Fetakäse aus einem Vegetarisch Fit-Heft nachkochen wollte (wie immer etwas abgeändert), kam mir diese Entdeckung gerade recht.
Zwar sieht der "Käse" aus wie Tofu, aber geschmacklich gibt er deutlich mehr her. Zu dem Karotten-Süßkartoffel-Auflauf passt er wirklich perfekt.


 

Zutaten

  • ca. 800 g Süßkartoffeln
  • ca. 250 g Karotten
  • ca. 150 g Schalotten
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • ein etwa walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 gehäufter TL Cuminsamen / Kreuzkümmelsamen
  • 1 gehäufter TL Koriandersamen
  • 1 kleine getrocknete Chili
  • 2-3 EL Olivenöl
  • ca. 60 g Rosinen
  • 3 EL gemahlener Mohn
  • 750 ml Mandelmilch
  • 2-3 TL Johannisbrotkernmehl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Packung VegiBelle Pur oder einfach Tofu ein paar Tage vorher laut diesem Rezept zubereiten
  • 1 Hand voll Mandeln



 

Zubereitung


Süßkartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Karotten ebenfalls schälen und in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden.
Knoblauch, Schalotten und Ingwer fein schneiden.

In einer Pfanne die Cumin- und die Koriandersamen mit der etwas zerschnittenen getrockneten Chili ohne Fett anrösten. Etwas auskühlen lassen und dann im Mörser fein vermahlen.

Backrohr auf 180°C Umluft (oder 200°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

In einem großen Topf das Olivenöl erwärmen. Knoblauch, Schalotten und Ingwer darin anschwitzen. Dann Süßkartoffeln und Karotten zugeben, die Gewürze darüberstreuen und das Ganze ca. 5 min. unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Dann Rosinen und Mohn unterrühren.
Einen Teil der kalten Mandelmilch mit dem Johanniskernmehl gut verrühren und dann die ganze Mandelmilch zum Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 10 min. leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Mandeln in grobe Stück hobeln und entweder im Backrohr oder in einer beschichteten Pfanne ohne Fett etwas anrösten.
VegiBelle in kleine Stücke schneiden.

Die Gemüsemasse in eine große Auflaufform geben und mit den VegiBelle-Stücken und den Mandelstücken bestreuen.
Auflauf für ca. 10 min. ins Backrohr geben. Die VegiBelle Stückchen sollten leicht gebräunt sein.


Ich muss sagen, dass ich wirklich ein wenig überrascht war, dass der "Käse", der aussieht wie Tofu, dann tatsächlich ganz anders schmeckt. Bei diesem Auflauf machte sich der VegiBelle wirklich gut!


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich auch, wie man wohl unschwer an meinem Blog sehen kann ;-)

      Freut mich, dass du meinen Blog entdeckt hast!

      lg Irene

      Löschen