Mittwoch, 11. Mai 2016

Rhabarber-Ministrudels

Bevor es für eine Weile ins Ausland geht habe ich noch einiges aus dem Kühlschrank zu verwerten. Da war auch noch eine Packung Yufkateig dabei und eine Packungen Topven/Qvark. Da ich Rhabarber liebe, wurde es dann einfach Ministrudels mit Rhabarber-Topven-Füllung


 

Zutaten

  • 1 Packung Yufka-/Filoteig (bei Tante Fanny sind 10 Blätter in der Packung)
  • ca. 40 g vegane Butter
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1 Packung Topven/Qvark (250 g)
  • 1 Glas Rhabarberkompott (ca. 360 g)




Zubereitung


Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem angefeuchteten Geschirrtuch ausrollen.
Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Herd auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Vegane Butter schmelzen und mit dem Kardamom vermischen.
Topven/Qvark mit dem Rhabarberkompott verrühren.

Auf einer größeren Fläche ein Backpapier auflegen und eine Schicht Yufkateig darauf legen. Diese mit der Würzbutter bestreichen und eine weitere Teigschicht darauf legen. Diesen Vorgang noch drei mal wiederholen, bis fünf Schichten Yufkateig aufeinander liegen. Dann mit einem scharfen Messer den Teig in vier etwa gleich große Rechtecke schneiden und darauf einen guten Eßlöffel Fülle geben, dabei aber die Ränder und den vorderen Teil frei lassen, wie am Foto. Dann die seitlichen Ränder einklappen und von hinten einrollen. Die Ministrudels nicht fest verschließen, sondern oben nur sporadisch andrücken.

Mit den restlichen Teigblättern ebenso verfahren.



Die Ministrudels dann auf das Backblech geben und mit der restlichen Würzbutter bestreichen.

Bei 180°C 25-30 min. backen.



Kommentare:

  1. Oh das ist so eine köstliche Idee, so lecker!Das werde ich definitiv probieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) und ganz einfach gemacht - noch einfach wohl mit fertigem Blätterteig.

      Lg Irene

      Löschen
  2. Liest sich super lecker - und jetzt habe ich totalen Hunger :-)
    Mal sehen was die Küche so hergibt... :-)

    AntwortenLöschen