Dienstag, 21. Juni 2016

Polenta-Auflauf mit Fenchel und Tomaten

Bei letzten Einkauf in Bioladen haben mich die Ochsenherztomaten und der Fenchel so angelacht, dass ich unbedingt was davon mitnehmen musste. Da kam mir dann spontan die Idee doch mal einen Polenta-Auflauf damit zu versuchen. Schaut nicht nur toll farbenprächtig aus, sondern schmeckt wirklich gut. :-)


 

Zutaten für eine mittelgroße Auflaufform


  • 200 g 2-min-Polenta
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • ein kleines Stück vegane Butter

  • 1 El Bratöl
  • ca. 100 g Schalotten
  • ca. 400 g Fenchel
  • ca. 500 g Tomaten
  • 50 ml Weißwein
  • etwas frischer Oregano
  • Kräutersalz und Pfeffer





Zubereitung


Schalotten klein schneiden. Fenchel putzen, das harte Herz entfernen und in Blätter zerteilen. Die größeren Blätter nocheinmal durchschneiden.

Bratöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Schalotten glasig dünsten. Fenchelstücke zugeben mit Kräutersalz würzen und mit Weißweil ablöschen - etwa 10 min. unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Backrohr auch 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform einfetten.

Für die Polenta die Gemüsebrühe zum Köcheln bringen und dann unter Rühren die Polenta einstreuen. So lange Rühren, bis die Polenta gut andickt und dann sofort von der Hitze nehmen. Das Stückchen Butter einrühren und die Hälfte der Masse in die Auflaufform streichen.

Darauf das Fenchelgemüse verteilen.
Tomaten putzen und in Scheiben schneiden - auf den Fenchel legen und nochmal mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Etwas frischen Oregano auf die Tomaten geben und dann die restliche Polentamasse darauf verteilen.

Bei 200°C auf mittlerer Schiene 25-30 min. backen - wenn möglich am Ende noch etwas auf Oberhitzegrill stellen.

 


Im Hintergrund sind übrigens meine Tomatenpflanzen zu sehen, die eifrig wachsen und schon ganz viele Früchte tragen :-)



Kommentare:

  1. Ohhhhh wie lecker!Wie schade das ich gerade kein Polenta Zuhause habe, ansonsten würde ich das direkt nachkochen/backen! Das Rezept wird vermerkt!=)
    Liebe Grüsse,
    KRisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Danke dir. Polente ist bei mir fast immer im Vorrat, schade dass ich dir nicht einfach was davon geben kann.

      lg Irene

      Löschen