Sonntag, 6. Dezember 2015

Walnuss-Lebkuchen

Ich liebe Lebkuchen und da ich dank meiner lieben "Schwiegereltern" haufenweise Walnüsse habe, die mein Schatz alle brav geknackt hat, musste ich Walnuss-Lebkuchen machen.




Zutaten für etwa 26 Stück


  •  280 g Dinkelmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 180 g gemahlene Walnüsse
  • 140 g Rohrohrzucker
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 90 g zimmerwarme vegane Butter
  • 1 EL Rum
  • abgeriebene Schale und Saft einer Bioorange
 
  • Marillenmarmelade / Marillenkonfitüre zum Aprikotieren
  • ca. 150 g Zartbitterschokolade für die Glasur
  • Walnusshälften zum Garnieren




Zubereitung


Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, Speisestärke, Salz und gemahlene Walnüsse miteinander vermischen.
Zimmerwarme Butter mit Zucker und Lebkuchengewürz cremig rühren.
Dann die trockenen Zutaten mit der Buttermischung, Rum, Orangensaft und Orangenschale zu einem festen Teig verkneten.
Teig für etwa 20 min. in Folie gewickelt in den Kühlschrank geben.

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und das Backrohr auf 160°C oder 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Je etwa eine golfballgroße Menge zu einer Kugel formen, auf das Backblech legen und leicht flach drücken. Dabei etwa 2-3 cm Abstand zwischen den angedrückten Kugeln lassen.
Für 15-18 min. bei 160°C Umluft backen.

Die Lebkuchen nach dem Backen am besten samt Backpapier auf ein Kuchengitter heben und auskühlen lassen.

Marmelade etwas erwärmen und auf die Lebkuchen pinseln.

Schokolade klein hacken - etwa 1/3 davon etwas feiner und dieses dann zur Seite stellen.
Die größerer Menge Schokolade dann über dem Wasserbad schmelzen und auf etwa 50°C erwärmen. Dann sofort die Schüssel vom Topf nehmen und am besten das Wasser unten abwischen.
Nun die zur Seite gestellte Schokolade einrühen (am besten mit einem Löffel oder einem Spatel) und die Schokolade auf etwa 31°C runterkühlen. Nur so wird die Glasur wirklich schön glänzend.

Die temperierte Schokolade mit einem Löffel auf die Lebkuchen geben und einfach runterrinnen lassen. Wenn die Schokolade leicht anzieht, können die Walnusshälften drauf gegeben werden.





Kommentare:

  1. Deine Lebkuchen sind ja wirklich schön geworden, sehen so toll gleichmässig aus=)Lebkuchen geht ja wirklich immer zur Weihnachtszeit, so köstlich!!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;-)
      Ja, Lebkuchen sind ein absoluter Weihnachtsklassiker. Dank meiner Mutter bin ich seit meiner Kindheit darauf geprägt ;-)

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen