Donnerstag, 27. November 2014

Ganache-Kekse

Lange Jahre hatte ich keine rechte Lust Weihnachtskekse zu backen, habe ich doch genug von Familie und Freunden bekommen. 
Im letzten Jahr war ich dann so mit dem Herstellen veganer Pralinen beschäftigt, dass ich keine Energie mehr für Kekse hatte. Heuer habe ich mir aber fix vorgenommen zumindest ein paar Sorten zu machen und vielleicht das eine oder andere Rezept selbst zu kreieren. 
























Da ich Lust auf Kekse mit Schokofüllung hatte, habe ich mich an solchen probiert. Der erste Versuch den Teig mit Kokosöl zu machen ging allerdings schief, da ich einen zu hohen Fettanteil hatte. Einfach etwas mehr Mehl rein, und es hat wunderbar funktioniert.














Die Kekse sind so lecker geworden, dass ich dieses Rezept bei Wonnis Blogevent unbedingt einreichen muss.


Zutaten

 

für den Keksteig
  • 350 g Dinkelmehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • 180 g Kokosöl
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • ev. noch etwas kaltes Wasser

für die Ganache
  • 100 g Zartbittercouverture (z.B. Die 65 % Glühbirnchen von Zotter)
  • 1 kräftige Prise geriebene Tonkabohne (alternativ Vanille)
  • 20 g Haselnussnougat (das von Zotter ist vegan)
  • 70 ml zimmerwarme Kokosmilch (gut durchgerührt)

für die Verzierung
  • 100 g Zartbittercouverture
  • 1 Einwegspritzbeutel


























Zubereitung

 

Kekse

Das Mehl mit dem Backpulver, der Speisestärke und dem Salz vermischen. 
Das Kokosöl mit dem Zucker und der Vanille cremig rühren. Dann die Mehlmischung unterrühren und zu einem festen Teig verkneten. Ist der Teig zu fest, noch etwas kaltes Wasser zufügen.
Den Teig zu einer Kugel formen, in Alufolie einschlagen und für etwa 20 min. in den Kühlschrank geben.
In der Zwischenzeit 2 Backbleche mit Backpapier belegen und das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.
Dann den Teig zu etwa 5 mm Dicke ausrollen und eine gerade Anzahl Kekse ausstechen. Diese dann in gut 2 cm Abstand auf die Bleche legen und bei 180°C 10-12 min. backen.


Ganache

Die Couverture grob hacken (Die Glühbirnchen müssen nicht mehr gehackt werden.) und über dem Wasserbad langsam schmelzen. Am besten wird dafür in einem kleinen hohen Topf etwas Wasser zum Kochen gebracht. Dann den Herd gleich wieder abdrehen und auf den Topf die Metallschüssel mit der Couverture geben. Diese unter gelegentlichen Rühren (am besten mit einem Silikon-Teigschaber) schmelzen.
Dann die Schüssel vom Topf nehmen und das fein gehackte Nougat und die geriebene Tonkabohne (oder Vanille) einrühren. Wenn das Nougat geschmolzen ist, die zimmerwarme Kokosmilch nach und nach zugeben und gut mit der Couverture verrühren.


Wenn die Ganache eine leicht zähe Konsistenz hat kann sie auf den Keksen verteil werden. Dafür einfach auf jeden zweiten Keks einen kleinen Löffel der Ganache geben und kurz anziehen lassen. Dann jeweils einen zweiten Keks auf die Ganache geben.


Verzierung

Den Großteil der Zartbittercouverture über dem Wasserbad schmelzen - einen kleinen Teil fein hacken und zur Seite stellen. Dann die Schüssel mit der geschmolzenen Couverture vom Wasserbad nehmen und die fein gehackte einrühren. Wenn alles geschmolzen ist, die Couverture in einen Einwegspritzbeutel füllen und vorne eine sehr kleine Öffnung einschneiden.
So die Couverture in Streifen auf den Keksen auftragen.


Kommentare:

  1. Yummie, die sehen so lecker aus, ich würde mir jetzt liebendgern eins mopsen....
    Ich habe mir für dieses Jahr auch vorgenommen, so einiges zu backen. Neben vegan hab ich ja auch noch die Herausforderung -ohne Weizen- das wird gar nicht so einfach. Aber ich hoffe ein Lieblingsplätzchenrezept zu finden....

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann mich nicht erinnern schon mal so gute Weihnachtskekse gegessen zu haben ;-) Einfach voll mein Geschmack! Kann dir nur raten diese oder ähnliche Kekse auch mal zu probieren! Weizenfrei sind sie ja, aber leider nicht glutenfrei.

      Ich wünsche dir viel Glück bei deinen Weihnachtskeksen.

      lg Irene

      Löschen