Freitag, 28. August 2015

Schokotorte mit Brombeertopping oder "Pink-Brown-Cake" ;-)

Eine liebe Arbeitskollegin, die mich schon im letzten Jahr damit versorgt hat, hat mir wiedermal Brombeeren geschenkt. Die wollte ich natürlich gleich verarbeiten und da mir der Sinn irgendwie nach etwas Schokoladigem stand, wurde es diese Schokotorte mit Beerentopping.
Als Dank für die feinen Brombeeren hat meine Kollegin natürlich ein Stück davon bekommen. Mein Schatz hat gleich ordentlich zugeschlagen und von den Kollegen kamen auch nur positive Meldungen, also ist mir der Versuch wohl ganz gut gelungen. :-)




Zutaten


für den Kuchen
  • 140 g Dinkelmehl
  • 140 g Dinkelvollkornmehl
  • 20 g Speisestärke
  • 6 g Natron
  • 6 g Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL gemahlener Kardamom
  • 1 TL  gemahlene Vanille
  • 1/2 TL Salz
  • 70 g Birkenzucker (oder anderer Zucker)
  • 40 g ungesüßtes Kakaopulver 
  • 90 ml Rapsöl
  • 300 ml Mandelmilch
  • 180 ml Ahornsirup (Ich habe Grad A genommen.)
  • 1/2 EL Apfelessig

für das Topping
  • 400 g Brombeeren
  • 2 EL Wasser
  • 2 gestrichene TL Agar-agar-Pulver
  • 3-4 EL Birkenzucker (je nach gewünschter Süße)
  • abgeriebene Schale und Saft einer Biolimette (alternativ Biozitrone) 
  • 1/2 TL gemahlene Vanille 
  • 1 Packung Topven / Qvarck
  • 200 g veganes Joghurt




Zubereitung


Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 26er Springform am Boden mit Backpapier bespannen, die Ränder befetten und bemehlen.

Für den Kuchen alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Öl, Mandelmilch, Ahornsirp und Essig in einem anderen Gefäß gut miteinander verrühren.
Alle Zutaten zusammenfügen und zu einem cremigen Teig verrühren, anschließend in die Springform gießen. Für 40-45 min. bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.

Den Kuchen nach dem Backen gleich auf ein Kuchengitter stellen und etwas abkühlen lassen. Dann stürzen und vorsichtig das Backpapier abziehen. Kuchen dann wieder umdrehen und ohne Springform am Kuchengitter auskühlen lassen.


Für die Creme das Wasser mit dem Agar agar verrühren und in einen Topf geben. Brombeeren zugeben, das Ganze aufkocken und ca. 2 min. unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Limettenabrieb und -saft, Zucker und Vanille hinzufügen und den Topf vom Herd nehmen.
Kurz abkühlen lassen und noch warm mit dem Topven und dem Joghurt im Mixer zu einer cremigen Masse pürieren.

Kuchen auf eine Platte geben und mit einem Tortenrahmen fest umspannen, sodass keine Lücke mehr zwischen Kuchen und Rahmen ist.  Dann die Brombeercreme einfach auf den Kuchen gießen und abkühlen lassen. Die Torte dann in den Kühlschrank geben damit das Topping auch schön fest wird.

Wer die Torte dann noch mit frischen Brombeeren verzieren möchte, gibt sie entweder auf die noch leicht warme Creme oder kleckst einfach etwas Brombeermarmelade drunter, damit sie besser halten.



Kommentare:

  1. Oh wow der Kuchen sieht fantastisch aus!Was für eine tolle Farbe!Da bekomm ich direkt wieder Hunger=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ja, die Farbe ist echt genial geworden - Brombeeren sind einfach super dafür geeignet!

      lg Irene

      Löschen
  2. Wow! Die hat ja eine wunderschöne Farbe. Leider is ja grade keine Brombeerzeit, aber das dürfte auch mit TK Früchten gehen, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-) Ja, das geht ganz sicher auch mit TK-Brombeeren

      lg Irene

      Löschen