Donnerstag, 25. Dezember 2014

mein Weihnachtsgeschenk für die Familie - selbst gemachte vegane Pralinen

Mit diesem Post verabschiede ich mich in den Weihnachtsurlaub!

Im letzten Jahr haben meine Eltern, meine Geschwister und ich vereinbart uns nichts mehr zu schenken - höchstens Kleinigkeiten, wenn uns etwas anlacht. Da ich im letzten Jahr mit veganen Pralinen begonnen habe, bekamen natürlich alle ein Päckchen damit zu Weihnachten von mir. Auch heuer gab es für meine Lieben wieder selbst gemachte vegane Pralinen.



Ich dachte nicht, dass ich es schaffe, aber ich habe auch heuer wieder neun verschiedene Sorten gemacht. Da heuer fast nichts schief ging, sind/waren auch genug von allen Sorten da, dass auch für meine Freunde noch ausreichend da ist/war.


Zwei der neun Sorten kennt ihr ja schon von vorhergehenden Posts - die grünen Marzipan Pralinen und die Knuspernougat-Pralinen.
Drei weitere Sorten Schnittpralinen kamen noch dazu: Marzipan-Nougat, Orange und Haselnuss-Gewürz-Ganache.

Da ich im Besitz von Profi-Pralinenformen bin, konnte ich auch Formpralinen mit etwas flüssigerer Füllung machen. Heuer habe ich glücklicherweise alle gut aus der Form bekommen, da ich die Formen vorm Rausklopfen für einige Zeit in den Kühlschrank gegeben habe.

Das kleine weiße Herz ist mit einer weißen Himbeerganache gefüllt, alle anderen Formpralinen haben eine leicht alkoholische Füllung.
Das braune Herz hat zwei Schichten und ist mit einer Cranberry-Rotweinpaste und etwas flüssigerer Ganache gefüllt. Die weiße eckige Formpraline habe ich mit einer Ananas-Rumpaste und weißer Kokosganache gefüllt und die braune eckige ist mit Amarettocreme gefüllt.

Es macht wirklich Freude, wenn die Pralinen so gut gelingen und dann auch noch so gut ankommen. :-)


Ich wünsche euch allen noch schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!




Kommentare:

  1. wow, Respekt! die sehen fantastisch aus!

    Frohe Weihnachten!
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Vielen Dank!!!

      Alles Liebe und frohe Weihnachten!

      Irene

      Löschen
  2. Wow, die sehen wirklich supergut aus, wie vom Profi!

    Dir auch noch schöne Restweihnachten und einen guten Rusch. :-)

    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :-)

      Alles Liebe und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich dir.
      Irene

      Löschen
  3. Wow, die sehen richtig professionell aus und natürlich leeecker! Ich mach auch gerne vegane Schoki, das macht Spaß sich da voll kreativ auszutoben :-)

    Love, Angehugs & Fairydust

    Wonni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, absolut!!! :-)
      Vielen Dank!

      Alles Liebe und nur das Beste fürs neue Jahr
      Irene

      Löschen
  4. Oh die sind selbstgemacht? Hätte ich jetzt nicht gedacht, sehen sehr perfekt aus! Wie gekauft und versteh das als Kompliment ;) Da hätte ich auch gern mal eine probiert!
    Ich wünsche dir viele Besucher am heutigen Kommentiertag!
    Liebe Grüße aus Brandenburg
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das tolle Kompliment!!!
      Hab schon die eine oder andere Anfrage bekommen, ob ich meine Pralinen nicht öfter machen möchte ;-) Mir macht es echt Spaß da herum zu experimentieren. :-)
      Da ich derzeit in Kärnten weile, habe ich blogmäßig gar nicht viel mitbekommen.
      Werde mir euren Blog, sobald ich wieder einen Computer zur Verfügung habe, mal in Ruhe ansehen.

      Alles Liebe und ich wünsche euch ein schönes neues Jahr!
      Irene

      Löschen
  5. Oh die sehen super aus, da bekomme ich glatt Hunger :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!!! :-) Freut mich echt sehr, dass ich so viele Komplimente für die Pralinen bekomme.

      LG Irene

      Löschen
  6. Wow, wunderschöne Pralinen hast du gemacht.
    Alles Liebe,
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann mich nur wiederholen: Vielen Dank für das schöne Kompliment! ;-)

      Alles Liebe und schönes neues Jahr!
      Irene

      Löschen
  7. Das sieht sehr toll aus :-)
    Ich hab da nie so ein Händchen für Pralinen, versuche aber immer fleißig mein Bestes.
    Deine Marzipan-Nougat Pralinen hören sich echt wunderbar an !

    Grüße
    Eileen

    Weiterhin einen schönen Blogger Kommentiertag :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, ich bin ganz überwältigt über diese vielen lieben Kommentare.
      2013 ging bei mir auch vieles schief, diesmal hat mich eigentlich nur die weiße Kuverture gefuchst, da die grade mit Kokos eine relativ hohen Fettanteil hat und daher wesentlich schwieriger bei Formpralinen ist. Aber irgendwie hab ich's dann doch geschafft. :-)

      Alles Gute fürs neue Jahr!
      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen
  8. Die sind mal total hübsch (und dann auch noch vegan!) ! Sind noch welche übrig? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!!! Mir macht es einfach Spaß Pralinen zu machen. Viele sind nicht mehr da - ein paar von den Schnittpralinen noch. ;-)

      Löschen
  9. Die sehen sehr professionell aus! Aber... wo sind die Rezepte :-( Hast du eine Übersicht deines Pralinenzubehörs?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Leider habe ich nicht bei allen Pralinen die Rezepte mitgeschrieben. Die Gewürzganache war ein Ergebnis von Ganache mit gerösteten Haselnüssen mit allerlei Gewürzen - da kam Lebkuchengewürz, Berbere und Chai Küsschen rein. Die Marzipan-Nougat-Pralinen sind einfach - da habe ich einfach auf eine Schicht Marzipan eine Schicht geschmolzenes Nougat gegeben. Eine kleine Anleitung zum Schnittpralinenmachen habe ich hier: http://kuechengelueste.blogspot.co.at/2014/11/gruene-marzipan-pralinen.html

      Zubehör brauchst du jedefalls mal eine große Metallschüssel, die gut auf einen kleinen Topf passt, außerdem Pralinengabeln, eventuell ein Küchenthermometer und eben einen Rahmen.

      lg Irene

      Löschen
    2. Gerne - was ich vergessen habe: am besten noch einen Spatel und auf jeden Fall viiiieeel Geduld ;-)

      Löschen