Dienstag, 21. April 2015

Zucchinischiffchen mit Gemüsepolenta und Pilzen

Eine meiner Lieblingszeitschriften ist die Slowly Veggie, von der ich mich wirklich gerne inspirieren lasse. Im aktuellen Heft findet sich ein Rezept für gefüllte Zucchini , das ich euch (etwas abgewandelt) unbedingt vorstellen möchte.



 

Zutaten

  • 4 mittelgroße Bio-Zucchini
  • 4 Schalotten
  • 2 TL Knoblauchpaste oder 4-5 Knoblauchzehen + Salz
  • 1 Stange Lauch
  • 4-5 Karotten
  • ein kleines Stück Knollensellerie
  • 1 TL getrockneter Thymian 
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 150 g Polenta
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • ca. 200 g Pilze (Ich habe je zur Hälfte Cremechampignons und Kräutersaitlinge genommen.)
  • Olivenöl
  • ca. 2 EL vegane Butter
  • Salz und Pfeffer
  • ein Schuß Weißwein
  • ev. noch etwas geriebener veganer Käse




 

Zubereitung


Zucchini gut waschen, längs halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch dann in kleine Stücke schneiden.
Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und ein großes Gefäß mit eiskaltem Wasser vorbereiten.
Die Zucchinihälften im Salzwasser kurz blanchieren und dann gleich im kalten Wasser abschrecken. Anschließend die Zucchinihälften auf ein Küchenpapier zum Abtropfen legen.

Schalotten (und Knoblauch) fein schneiden. Lauch halbieren und gut waschen, anschließend in kleine Scheiben schneiden. Knollensellerie und Karotten fein würfeln.
3-4 EL Olivenöl in einem großen Topf erwärmen und das vorbereitete Gemüse (auch das Zucchinifruchtfleisch) darin kurz andünsten. Etwas Salz und Pfeffer sowie 1 EL Thymian zufügen und noch ein paar Minuten weiterschmoren lassen. Dann die Polenta einrühren und kurz mitdünsten. Das Ganze mit 600 ml Gemüsebrühe aufgießen, kurz aufkochen und anschließend bei geringer Hitze im geschlossenen Topf etwa 15 Minuten quellen lassen, zwischendurch aber immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit die Pilze putzen und in Würfel schneiden.
In einer Pfanne die vegane Butter erwärmen, die Pilzwürfel zugeben, salzen und pfeffern und kräftig anschwitzen, den Weißwein zufügen und dann Rosmarin einrühren. So lange weiterschmoren lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.
Eine großen Auflaufform bereitstellen.
Zucchinihälften mit der Gemüsepolenta füllen und in die Auflaufform legen. Die Pilze darüber streuen und, wenn gewünscht, auch noch etwas veganen Käse.
Die restliche Gemüsebrühe in die Auflaufform gießen (eventuell noch ein paar Thymianzweige dazulegen) und das Ganze für 15-20 min ins Backrohr geben.

Kommentare:

  1. die slowly veggie muss ich mir auch immer holen^^ obwohl ich ehrlich gesagt fast nie was draus mache:P die zucchinischiffchen schauen aber lecker aus:) ich liebe alles, was man aushöhlen und mit coolem zeug füllen kann <3 kartoffeln, riesenpilze, gemüsezwiebeln, fenchel, ...
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich. ;)
      Bei der Slowly Veggie kann ich auch nie vorbeigehen. Ich blättere sie einfach zu gerne durch und auf die eine oder andere Idee bin ich dank der Zeitschrift doch schon gekommen.

      Mmh, ja - gefülltes Gemüse oder Ofenerdäpfel mit Füllung sind schon was Feines.

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen