Donnerstag, 2. Juli 2015

einfacher Belugalinsen-Salat

Diesen Salat habe ich schon so oft gemacht... Er eignet sich einfach perfekt als Büroessen, da er gut sättigt ohne müde zu machen und kalt ohnehin besser schmeckt. Deshalb habe ich mir gedacht, ich teile das Rezept mal mit euch.


 

Zutaten

  • 250 g Belugalinsen
  • 1/2 l Wasser
  • 2-3 Karotten
  • 1 kleines Stück Knollensellerie
  • 2-3 Jungzwiebeln oder Schalotten
  • 1 EL Rapsöl
  • Kräutersalz
  • Saft einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • Weißweinessig
  • Kürbiskernöl


 

 

Zubereitung


Die Linsen gut waschen und in ungesalzenen Wasser ca. 30 min köcheln - Topf dabei abdecken. Nach dem Kochen die Linsen mit Kräutersalz würzen und auskühlen lassen.

Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden, Jungzwiebel in Ringe. Karotten schälen und fein schneiden - ich schneide sie mit dem Schäler in dünne Scheiben, welche ich dann in kleinere Streifen zerschneide.

Rapsöl in einem Topf erwärmen und die Selleriewürfel darin kurz anschwitzen, dann gleich die Zwiebeln zugeben und alles für 2-3 min. anschwitzen. Karotten zugeben und unter Rühren weiter kochen. Dann den Topf vom Herd nehmen und das Gemüse mit den Linsen vermischen. Zitronensaft untermischen und den Salat mit Salz und Pfeffer, Weißweinessig und Kürbiskernöl abschmecken.
Ich gebe immer nur wenig Essig, dafür aber umsomehr Kürbiskernöl in den Salat.

Das Ergebis schaut zwar nicht sonderlich appetitlich aus, schmeckt aber wirklich gut.

Kommentare:

  1. Herrlich, ich liebe Belugalinsensalat, eigentlich allgemein Linsensalat. Ich habe erst kürzlich ein Rezept bearbeitet das die nächsten Tage auch online kommt, allerdings mit Berglinsen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben wir was gemeinsam :-)
      Bin schon gespannt auf dein Rezept.

      lg Irene

      Löschen