Donnerstag, 24. September 2015

Bunte Laibchen mit Süßkartoffelpüree

Die Lust auf Laibchen mit Bohnen und Champignons hat mich mal wieder gepackt und da es im Supermarkt auch wieder Süßkartoffeln gab, habe ich noch ein Püree dazu gemacht.




Zutaten

 
  • 2 große Süßkartoffeln (bei mir waren es etwas über 700 g)
  • 200 g Cremechampignons
  • 2 EL Rapsöl
  • 1/2 EL getrockneter Rosmarin
  • 1 Bund Jungzwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • ca. 100 g Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 TL süßes Currypulver
  • 1 El Speisestärke
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1 EL vegane Butter
  • 1 kräftige Prise frisch gemahlene Muskatnuss
  • Salz



Zubereitung


Die Süßkartoffeln ungeschätl in heißem Salzwasser 20-25 min gar kochen.

Champignon putzen und klein würfeln, größer Jungzwiebeln in kleine Stücke schneiden, kleine einfach nur in Ringe.
Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Champignonwürfel zugeben. Großzügig pfeffern und für ca. 5 min. anbraten. Rosmarin und Jungzwiebeln einrühren und das Ganze salzen.

Kidneybohnen abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abspülen. Mit den Händen oder mithilfe einer Gabel zerdrücken.
Ein großes Stück (bei mir warens ca. 150 g) von einer der gar gekochten Süßkartoffeln abschneiden, schälen und ebenfalls zerdrücken.

Mais zu den Champignons geben und mit Currypulver würzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Inhalt in eine Schüssel leeren. Zerdrückte Kidneybohnen und das zerdrückte Stück Süßkartoffel. Alles gut mischen und mit Salz, Pfeffer und Currygewürz abschmecken. Speisestärke einrühren und die Masse zu Kugeln formen.

In einer Pfanne Bratöl erhitzen und die Kugeln mit Hilfe eines Pfannenwenders darin etwas flach drücken. Auf beiden Seiten leicht knusprig braten.
Die restlichen Süßkartoffeln schälen und fein stampfen. Vegane Butter und Muskatnuss in einen kleinen Topf geben und schmelzen. Mandelmilch zugeben, salzen und erwärmen. Diese Mischung dann zu den gestampften Süßkartoffeln geben und gut verrühren. Mit Salz abschmecken.




Kommentare:

  1. ich bin ja der absolute bratlingfan und hab tatsächlich noch nie welche mit champignons gemacht O_o das wird nachgeholt ;)
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich nur empfehlen, das auch mal zu probieren ;-)
      Gutes Gelingen wünsche ich schonmal.

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen