Mittwoch, 9. September 2015

Zwetschkenpudding

Mein Schatz hat mir aus Kärnten wiedermal Zwetschken mitgebracht. Da einige davon schon dringend weg mussten, habe ich lange überlegt, was ich denn damit außer Kuchen oder dergleichen machen könnte. (Denn davon hat mein Schatz nach jedem Besuch in Kärnten mehr als genug.) Eine Internetrecherche brachte mich schlussendlich auf die Idee doch einfach Pudding mit den Zwetschken zu machen. Da kommt die leichte Säure dieses Obstes wunderbar durch. Wer es lieber süßer mag, gibt einfach mehr Zucker rein.



Zutaten


  • 1/2 kg Zwetschken / Zwetschgen
  • 40 g Birkenzucker (oder anderer)
  • 250 ml Mandelmilch
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Zimt
  • 35 g Maisstärke
  • 1/2 TL gemahlene Vanille




Zubereitung


Zwetschken waschen, halbieren und entkernen. Mit dem Zucker, dem Kardamom, dem Zimt und dem Großteil der Mandelmilch (etwa 6 EL davon zur Seite stellen) aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen. Anschließend alles fein pürieren.
Die Maisstärke mit den 6 EL Mandelmilch gut verrühren. Zwetschken wieder zum Köcheln bringen und die Stärkemischung einrühren. Unter ständigem Rühren 1-2 Minuten einköcheln und dann erst die Vanille zugeben. Anschließend sofort in Gläser abfüllen. Was nicht sofort gegessen wird, in Einmachgläser abfüllen, verschließen und kurz am Kopf stellen. Dann wieder richtig drehen - so hält sich der Pudding im Kühlschrank einige Zeit.


Kommentare:

  1. Das ist ja ein super Idee, das werde ich probieren. Mal was ganz anderes=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Kann ich nur empfehlen. Hab gleich eine ordentliche Portion davon verputzt ;-)

      lg Irene

      Löschen
  2. Das hört sich interessant an! Ich esse Pflaumen (Zwetschgen) am liebsten roh und deshalb fällt mir nie ein, was ich damit machen soll. Danke für die Idee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :-)

      Ich mag Zwetschken um ehrlich zu sein mittlerweile lieber gekocht oder gebacken. Hab auch schon einen echt leckeren Crumble damit gemacht. (Rezept kommt bald auf meinen Blog.)

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen
  3. Also das ist ja mal eine klasse Idee! Mhmmm.. sieht das lecker aus :-)
    GLg, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Danke für die Lorbeern ;-)
      Ja, das war der Pudding auch.

      lg Irene

      Löschen
  4. I am bookmarking this, I do have plums but I have plans to make a Plum Cobbler with them, if there are any left over then it will be this recipe. Thanks - nice to meet you through Vegan Mofo

    AntwortenLöschen
  5. Thank you for your comment :-)
    Your plan sounds interesting. Wish you good success.

    AntwortenLöschen