Sonntag, 6. September 2015

Eintopf mit schwarzen Bohnen und Auberginen

Auf meinem Balkon waren dermaßen vielen kleine Auberginen reif, dass ich sie dringend verkochen musste. Da auch schwarze Bohnen auf ihre Verwendung warteten wurde es ein würziger Eintopf auf Tomatenbasis. 



Zutaten


  • 200 g getrocknete schwarze Bohnen (entspricht 400 g eingeweichten und gekochten)
  • 2 große Melanzani / Auberginen (bei mir waren es 7 kleine)
  • optional noch 2 große Fleischtomaten
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwa 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 rote Pfefferoni oder eine kleine rote Chili
  • 2 EL Speiseöl
  • 1 Flasche Tomaten-Passata
  • Käutersalz
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Berbere (oder einfach mehr Garam Masala nehmen)
  • optional noch 1/2 TL Ras-El-Hanout
  • Salz und Pfeffer
  • Saft und abgeriebene Schale einer halben Salzzitrone (Ich habe mich da meiner Salzzitronen bedient. Wie man diese macht, habe ich mal in diesem Rezept beschrieben.)
  • etwa 1 EL Ahornsirup




Zubereitung


Bohnen mind. 5 h einweichen und anschließend etwa 45 min. im nicht gesalzenen Wasser kochen.

Melanzani in Würfel schneiden und diese ein wenige mit Kräutersalz würzen.
Tomaten und Zwiebel in kleine Stück schneiden. Knoblauch und Pfefferoni fein schneiden.

Öl in einem großen Topf erwärmen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer , Pfefferoni und das Garam Masala (und Berbere) zugeben und das Gemüse glasig dünsten.
Tomaten und Auberginenwürfel zugeben und etwa 5 min. bei mittelstarker Hitze schmoren lassen.
Passata zugeben und mit Kräutersalz, Salz und Pfeffer etwas würzen. Das Ganze nun etwas 15 min. im geschlossenen Topf leicht köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
Bohnen zugeben, Zitronensaft und Zitronenschale ebenfalls und auch etwas Ahornsirup. Topf wieder zudecken und alles weitere 15 min. bei geringer Hitze köcheln lassen.
Am Ende das Ras-El-Hanout zufügen und mit Süße und Gewürzen abschmecken.

Dazu gab es bei mir feinen Naturbasmatireis. Den mache ich meisten so wie bei diesem Gemüsewok-Rezept.




Kommentare:

  1. Serh lecker und ich muss sagen, da bin ich echt eifersüchtig auf dich!Ich liebe Auberginen und hätte sehr gerne auch welche in meinen Garten. Muss ich nächstes Jahr unbedingt anpflanzen!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auberginen-Pflanzen gedeihen bei genug Wärme wirklich gut. Also lass es unbedingt auf einen Versuch ankommen. ;-)
      Meine Pflanze am Balkon wuchert... hat schon wieder ein paar Babies dran, mal schauen ob die noch was werden.

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen