Sonntag, 31. August 2014

Karotten-Spinat-Curry mit Würzmandeln

Das Rezept habe ich aus der aktuellen "Köstlich vegetarisch", darin heißt es allerdings "Möhren-Spinat-Wok mit würzigen Mandelkernen". Da ich es aber eher als Curry empfinde habe ich es umgenannt. Ich habe nur Kleinigkeiten am Rezept verändert. Unter anderem die Mengen auf etwa die Hälfte reduziert. Es ergibt aber meiner Meinung nach mehr als zwei Portionen.



























 Zutaten

  • 150 g Reis
  • 2-3 Kardamomkapseln
  • 3-4 Nelken
  • Salz
  • Wasser

  • 45 g Mandeln
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 EL Shoyu (eine milde Sojasauce)

  • eine rote Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 EL frisch geriebener Ingwer
  • 250 g Karotten
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Currypaste
  • 1 TL Chilipaste
  • 1 TL süßes Currypulver (Ich bevorzuge da jenes von Sonnentor.)
  • 350-400 g Spinat
  • 200 ml Kokosmilch (Achtet beim Kauf von Kokosmilch, dass möglichst nichts außer Kokos und Wasser in der Dose sind.)
  • 3 EL Shoyu

























Zubereitung


Da ich meist Parboiled Reis verwende und der etwa 25 min. braucht, fange ich bei Curry immer mit dem Reis an.
Dafür wasche ich den Reis und gebe ihn mit mind. doppelt soviel kochendem Wasser mit Salz, Nelken und Kardamomkapseln in einen Topf. Bei geringer Hitze lasse ich dann den Reis ca. 20 min. im geschlossenem Topf köcheln und lasse ihn dann noch einige Minuten auf der abgeschalteten Herdplatte ziehen.

Kokosöl in einer Pfanne erwärmen. Mandeln sehr grob hacken. Die Mandeln unter Rühren in der Pfanne anrösten. Den Herd abschalten und die Mandeln mit der Sojasauce ablöschen. Die Sojasauce muss gänzlich verkochen. Die Mandeln aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Die sind echt lecker. Musste mich zusammenreißen, die nicht gleich zusammenzufuttern.

Knoblauch fein schneiden, Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Karotten stifteln (nicht zu dünn, damit sie etwas Biss behalten). Wenn frischer Spinat verwendet wird, diesen in feine Streifen schneiden.

Kokosöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch, Zwiebel, Karotten, Currypaste und Chilipaste zufügen und das Ganze etwa 5 min. dünsten. Dann den Spinat und etwas Shoyu einrühren. Deckel auf die Pfanne geben und das Gemüse weiterdünsten, bis der Spinat zusammenfällt oder aufgetaut ist. Dann die Kokosmilch, das Currypulver und die restliche Shoyu zufügen, Herd abschalten und das Ganze in der geschlossenen Pfanne noch etwas ziehen lassen.

Das Curry mit den Mandeln bestreuen und mit dem Reis anrichten. Köstlich, sag ich euch!


Kommentare:

  1. Sehr lecker, ich liebe Reis mit Kardamonen, dein Rezept ist gespeichert und wird zu Hause nach gekocht.
    LG
    Stefanie aus dem Kochgarten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Das habe vor vielen Jahren mal in einem indischen Restaurant in München für mich entdeckt. Seit dem koche Reis fast nur mehr mit Kardamom und Nelken.

      Ich wünsche viel Erfolgt beim Gelingen. Lass es dir schmecken!

      lg Irene

      Löschen
  2. Ich bekomme gleich Hunger wenn ich hier bei Dir so viele leckereien sehe :)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Oh danke für den lieben Kommentar, das gibt echt wieder neue Motivation!

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen
    2. :-) Oh danke für den lieben Kommentar, das gibt echt wieder neue Motivation!

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen