Freitag, 5. September 2014

Pistazien-Schoko-Creme frei nach Chloe Coscarelli

Diese Creme ist so köstlich... Ich liebe sie und muss mich echt immer zusammenreißen, dass ich mich damit nicht "überfresse". ;-)
Die Idee habe ich aus dem ersten Kochbuch von Chloe Coscarelli - Chloe's vegan desserts. Wie in den meisten amerikanischen Rezepten ist aber einfach viel zu viel Zucker im Orginalrezept und so habe ich von Anfang an die Zutaten und deren Mengen nach meinem Geschmack bemessen.

























Zutaten

  • 120 g grüne Pistazien
  • 120 g vegane Kuvertüre (Ich habe 80 g Reismilchkuvertüre und 40 Zartbitterschokolade genommen.)
  • ca. 35 g Rohrohrzucker
  • 300 ml Kokos-Reismilch (oder Wasser)
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Prise Fleur de Sel
























 

Zubereitung


Die Pistazien mit dem Zucker und 200 ml der Kokos-Reismilch im Mixer ganz fein pürieren, sodass eine feine Creme entsteht.
Diese Creme dann in einem Topf oder noch besser über dem Wasserbad erwärmen. Dann die zerkleinerte Kuvertüre einrühren und solange rühren bis diese geschmolzen ist.

Die Speisestärke mit der restlichen Kokos-Reismilch verrühren und mit der Pistazien-Schoko-Masse vermischen. Das Ganze so lange erwärmen, bis die Masse leicht anzudicken beginnt.
Dann die Creme in kleine Tassen oder Gläser abfüllen und erkalten lassen.


Kommentare:

  1. Das Rezept klingt total lecker, werde ich bestimmt bald einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße aus dem Kochgarten
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einfach und lecker :-) Lass es dir schmecken ;-)

      lg Irene

      Löschen