Freitag, 12. September 2014

Rote Paprikasuppe

Es ist wieder Paprikazeit! Am Acker werden die Paprika endlich nach und nach rot und bevor sie Opfer der Mäuse werden, habe ich gleich einen ordentlichen Schwung davon mitgenommen. Einen Teil davon habe ich zu einer roten Paprikasuppe verarbeitet.


Zutaten

  • 2 EL Rapsöl
  • 1/2 TL gelbe Senfsamen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 1 Messerspitze Cumin / Kreuzkümmel
  • 1 Messerspitze Koriander
  • 1 Kartoffel
  • 5 rote Paprika
  • 1 EL süßes Paprikapulver
  • 1/2 EL scharfes Paprikapulver (Wer es schärfer mag, nimmt einfach mehr.)
  • 1 EL Oregano
  • 1/2 EL Thymian
  • 750 ml Wasser
  • 1 EL Tomatenmark
  • optional 100 ml Reiscuisine


 























Zubereitung


Zwiebel in kleine Würfel und Knoblauch fein schneiden. Kartoffel würfeln, Paprika entkernen und in Streifen schneiden, diese anschließend noch 1-2 mal durchschneiden.

Öl in einem großen Topf erwärmen und die Senfsamen zugeben. Diese ca. 2 min anrösten und anschließend Kurkuma, Cumin, Koriander, Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln und Paprikapulver einrühren. Zwiebel glasig dünsten und dann die Kartoffel-Würfel einrühren, salzen und unter Rühren einige Minuten anrösten. Dann die Paprika zufügen. Das Gemüse etwa 5 min. unter gelegentlichem Rühren andünsten und dann mit Wasser aufgießen. Tomatenmark und Kräuter zufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 20 min. im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Vom Herd nehmen und Reiscuisine einrühren. Die Suppe pürieren und anrichten.

Kommentare:

  1. Paprikasuppe ist wirklich eine tolle Sache. Bei den momentanen Temperaturen kann ich sowieso täglich Suppe essen. Habt ihr euer eigenes Gemüsefeld von dem du dich bedienen kannst?
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist aber leider nicht in der Nähe meiner Wohnung, daher komm ich nicht so oft hin. Die Mäuse freuts...

      Paprikasuppe liebe ich auch vor allem an kalten Tagen - wärmt super von innen.

      Liebe Grüße
      Irene

      Löschen